Vision

Inklusion als Ziel

Bei Cooltour stehen die gemeinsamen Erlebnisse, der Spass und das Zusammenleben im Mittelpunkt. Somit werden Hemmschwellen natürlich abgebaut. Das sind beste Voraussetzungen für echte, nachhaltige Erlebnisse und Freundschaften.

Im Sommercamp Cooltour findet jede teilnehmende Person ihren Platz, wenn sie das möchte. Wir nehmen die verschiedenen Bedürfnisse ernst und gehen darauf ein.

Das Team lebt Inklusion auf ungezwungene Weise vor. Es setzt sich aus Professionellen und jungen Volunteers mit und ohne Behinderung zusammen. Der natürliche Umgang mit Vielfalt wird nach kurzer Zeit von den Kindern übernommen und oft verinnerlicht.

Die Teilnahmekosten sind bewusst tief gehalten, damit auch Kinder und Jugendliche aus finanziell weniger gut gestellten Familien an diesem aktiven Ferienprogramm teilnehmen können. Dies ist nur dank der grosszügigen Unterstützung von unseren Förderern, Partnern und Unterstützern möglich. Auch Ihr Beitrag ist herzlich willkommen! Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Cooltour versteht sich als inklusive Ergänzung zum bestehenden Freizeit- und Ferien-Angebot in der Schweiz.

Partizipation und Innovation

Das Cooltour-Ferienangebot passt sich den gesellschaftlichen Veränderungen und den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und Jugendlichen auf innovative und kreative Weise an.

Wir übergeben den Kindern und Jugendlichen Eigenverantwortung und lassen sie das Projekt aktiv mitgestalten. Wir trauen ihnen etwas zu, ohne zu überfordern.

Für die Betreuung und Sicherheit der Teilnehmenden übernimmt Blindspot als Organisator die Verantwortung.

Nachhaltigkeit auf allen Ebenen

Cooltour möchte eine Gesellschaft erreichen, wo Vielfalt als Mehrwert gesehen wird und Menschen mit und ohne Behinderung selbstbestimmt leben können. Die Wirkung des Projektes ist durch zahlreiche Rückmeldungen von Teilnehmenden und deren Umfeld belegt. 2015, 2016 und 2018 wurden in Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Soziale Arbeit Langzeit-Wirkung von Cooltour auf die teilnehmenden mit und ohne Behinderunf durchgeführt. Diese bestätigen, dass Cooltour vielschichtige Wirkungen im Bereich Inklusion und Selbstbestimung hat sowie für die Selsbt- und Sozialkompetenzen der teilnehmenden jungen Menschen mit und ohne Behinderung.

Cooltour ist die Nachhaltigkeit aber auch in Bezug auf seinen ökologischen Fussabdruck wichtig und handhabt das Thema Ernährung sehr bewusst: Das Essen wird vor Ort von den Betreibern des beliebten Restaurants O'bolles in Bern hergestellt. Biologische, regionale und saisonale Produkte werden bevorzugt. Abfall wird bewusst reduziert.

Blindspot führt das Projekt mit PluSport Behindertensport Schweiz sowie weiteren Partnern durch.

Die Vernetzung mit weiteren nationalen und regionalen Partnern aus dem Jugend-, Kultur- Gesundheits- und Sozialbereich garantiert eine hohe Professionalität und breite Abstützung mit gezielter Wirkung.