Über Cooltour

Gemeinsame Erlebnisse von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung prägt die Beteiligten langfristig und stösst bei allen etwas an: Die Teilnehmenden, deren nahes Umfeld und die Gesellschaft im Allgemeinen. Hemmschwellen und Barrieren zwischen Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen werden natürlich abgebaut. Alle teilnehmenden Kinder und Teenager lernen, auf ihre Stärken zu setzen und sich selbstbestimmt weiter zu entwickeln.

Denn Cooltour ist viel mehr als ein Sommerlager: Wir wollen einen langfristigen gesellschaftlichen Wandel vorantreiben. Qualitative Studien, welche in Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Soziale Arbeit Luzern (HSLU) durchgeführt wurden, bestätigen, dass Cooltour Langzeit-Wirkungen im Bereich Sozial- und Selbstkompetenzen, Toleranz und Selbstbestimmung hat.

Blindspot - Inklusion und Vielfaltsförderung Schweiz, die Nonprofit-Organisation hinter dem Projekt Cooltour, hat zum Ziel, eine inklusive Gesellschaft erreichen, wo Vielfalt als Mehrwert gesehen wird. Die Inklusionsprojekte und der Arbeitsansatz von Blindspot beruhen auf den Allgemeinen Deklaration der Menschenrechte und der UNO Behindertenrechtskonvention und leisten einen Beitrag zur Erreichung der Nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO.

"Was für eine Frage, ob ich wieder in Cooltour komme: Klar, es ist das Beste, was es gibt!"

Luc, 13, Teilnehmer ohne Behinderung